• 26,991 / 1,366,909
  • 34 / 7,700
  • 5,049 / 54,890

Mein erstes BWP

Hallo liebe Leser

Vor bald 3 Wochen habe ich mich an meiner linken Brust piercen lassen!

Wie ich zu diesem Entschluss kam? Eigentlich sehr spontan! Mir haben Piercings im Allgemeinen immer schon gut gefallen!

Vor der Brustwarze hatte ich mich auch schon an der Nase und am inneren Ohrknorpel percen lassen.Als nächstes wäre eigentlich die Zunge dran gewesen...

Eines Nachmittags Anfang/Mitte August kam ich mit meiner Freundin auf das Thema Nippel-Piercing zu sprechen... und von diesem Moment an war ich von der Idee mich an der Brustwarze piercen zu lassen besessen!

Trotzallem hatte ich natürlich ziemlich Angst. Ich machte mich dran, hunderte Erfahrungen im Internet nachzulesen und Filmchen anzuschauen. Habe mich im Gästebuch von XS-Bodyart auch nochmals genau über Risiken, Schmerzen etc. informiert. Ja sogar Leute, die sich bei Nik haben piercen lassen habe ich angeschrieben.

Am 13. August 08 habe ich bei XS-Bodyart angerufen um mir einige Fragen beantworten zu lassen und dann evtl. einen Termin zu vereinbaren.

Nik gab mir am Telefon sehr lieb und ruhig Auskunft über Vorgehen und Risiken und beantwortete meine vielen Fragen. Da ich am 18.08.08 in die Ferien fahren sollte und ich gelesen hatte und auch selbst die Erfahrung gemacht hatte, dass Meereswasser dem Piercing gut tut, wollte ich mich unbedingt vor den Ferien piercen lassen.

Ich fragte Nik wann denn der nächste Termin frei wäre und är sagte mir dass ich am Samstag 16.08.08 11.30 Uhr kommen könne. Ich sagte zu. Als ich auflegte war ich in einer Achterbahn der Gefühle! Einerseits freute ich mich riesig darüber und hätte vor Freude losschreien können. Aber andererseits hatte ich doch grosse Angst und Zweifel.

Die restliche Woche konnte ich an nichts mehr anderes denken als an den Samstag! Mein Freund und Kolleginnen/Kollegen waren von meiner Idee alle völlig begeistert. Meine Mutter schaute mich mit grossen Augen an und meinte: "Lieber Du als ich"! und mein Bruder sagte nur: " Du spinnst doch!!".

Nun am Samstag 16.08.08 war es dann soweit! Mein Freund hat mich netterweise begleitet und hat mir sogar die Hand gehalten! Ich war ein kleiner Angsthase! ;)

Nik ist nebenbeigesagt Arzt, was mich sehr beruhigte! Trotzallem löcherte ich ihn mit vielen Fragen! Ruhig und gelassen beantwortete er alles und schaffte es mich zu beruhigen!

Er reichte mir den Infozettel worauf die Risiken und Pflegeanleitung erklärt sind. Aussrdem musste ich unterschreiben, dass ich mir der Tatsache bewusst bin, dass es sich bei einem Piercing um gewollte Körperverletzung handelt und dass ich mein Einverständnis dazu gebe.

Der Piercingraum war nicht sehr gross, gemütlich eingerichtet und schön sauber.

Nik bat mich, mich oben freizumachen und frage mich an welcher Brust ich es denn gerne hätte. Ich sagte ihm an der linken und frage auch gleich, ob ich es diagonal haben könne. Er antwortete: ja natürlich, das ist sehr speziell und sieht sehr schön aus.

Dann legte er ein frisches Papiertuch (wie beim Arzt) auf die Liege, zog sich Handschuhe an, desinfizierte meine Brustwarze, und dann zeichnete er mir die Einstichlöcher an.

Dann bat er mich, mich hinzulegen. War ich aufgeregt!! Ich liess die Hand meines Freundes nicht los!! Als nächstes packte Nik die Spritze mit der Anästesie aus. Das Spritzen der Anästhesie war schon etwas unangenehm... es brannte und zog schon ein bisschen. Nach ca. 2 Minuten spürte ich nichts mehr und er konnte mit dem Piercen loslegen!

Bin ich froh habe ich mich mit Lokalanästhesie piercen lassen! Denn ich habe absolut NICHTS gespürt! Kein Schmerz kein Druck, einfach Nichts! Und schon war es da, mein wunderschönes diagonales Brustwarzen-Piercing (ein Stäbchen)! Ich war so was von happy und stolz!

Schon wenige Minuten danach liess dann die Anästhesie nach. Da war schon ein gewisse Schmerz oder eher ein Brennen. Etwas unangenehm aber nichts was man nicht problemlos überstehen kann! ;) Das ging dann den ganzen Samstag und Sonntag so. Die ersten zwei Nächte konnte und wollte ich mich nicht auf den Bauch legen. Am Montag morgen, als ich mich von meinem Schatz verabschiedete, konnte ich ihn schon wieder doll an mich drücken, ohne dass meine Brust schmerzte! Am selben Tag flog ich in die Ferien ans Meer! Und die dritte nacht konnte ich au wieder normal auf dem Bauch schlafen.

Das Meer bewirkt wahre Wunder! Schon nur zwei Tage im Meerwasser baden und ich spürte schon gar nichts mehr! Oder fast nichts mehr! Nur manchmal wenn ich nicht mehr dran dachte un dummerweise an das Piercing etwas fester drankam :)

Und jetzt, nur 19 Tage später ist es schon so gut wie verheilt!und ich habe eine riesen Freude daran und bin auch mächtig stolz darauf!

Was hat sich verändert? Ich bin an dieser Brust noch empfindlicher als vorher, meine Warze ist immer ein bisschen steif und erregt... ;) macht Spass...!!!!

Ich überlege mir schon, mir die andere Brust auch piercen zu lassen!! Und dann als nächstes die Zunge!

An alle die es machen wollen und Zweifel / Angst davor haben! Überwindet Euch, es lohnt sich ;)

Danke nochmals an Nik! Ich werde mich nur noch von ihm piercen lassen!

Details

submitted by: Anonymous
on: 28 Sept. 2008
in Nipple Piercing

Use this link to share:


Artist: Nik
Studio: XS-Bodyart+Basel+%28CH%29
Location: Schweiz

Comments (0)

add a comment

There are no comments for this entry

Back to Top