• 1,369,544 / 1,369,544
  • 7,894 / 7,894
  • 54,898 / 54,898

kokomi's Nippelentfernung

Es war im März 2003 als ich mit einem Freund chattete. Er sagte mir, er habe sich die komplette Eichel abgeschnitten. Danach nahm er die Webcam und zeigte es mir. Es war ein geiler Anblick einen Schwanz ohne Eichel zu sehen. Er hat schon viel an seinem Körper herumgeschnitten. Ab und zu holt er sich seine Hoden aus dem Sack indem er einen langen Schnitt in diesen macht. Nun sagte er nebenbei, daß er sich auch die Nippel abgeschnitten hat. "die braucht man doch gar nicht" war sein Kommentar.

Diese Aussage ließ mir keine Ruhe. Immer wieder dachte ich daran, auch mir die Nippel abzuschneiden. Ich habe vor etwa 10 Jahren damit begonnen, mir meine Nippel zu piercen. Die Ringe wurden immer dicker, die Nippel immer länger. Ich konnte 10 Ringe a 2 mm in die Löcher schieben oder 8 mm dicke Vorhänge- schlösser. Wenn ich am Strand war, zogen meine langen Nippel die Blicke der Badegäste auf sich. Das wurde mir langsam lästig und ich legte mich abseits der Masse hin. In steifem Zustand waren sie fast 2 cm lang. Schon damals dachte ich daran, sie einfach abzuschneiden. Im Jahre 1999 oder 2000 kaufte ich ein Magazin indem die Story eines jungen Mannes abgedruckt war, der die Nippel seiner Tante komplett vierteilte und die Nippel auf den Tisch nagelte Es waren auch Zeichnungen dabei, die mich so anmachten, daß ich kurzerhand eine Rasierklinge nahm und meinen rechten Nippel der Länge nach aufschnitt. Es dauerte nicht lange und er war wieder zusammengewachsen.

Dann, Anfang Mai 2003 kaufte ich mir einen Satz Skalpelle. Ich benötige Sie, um meine Eichel weiter aufzuschneiden. Einige Tage später raffte ich mich dazu auf, das Skalpell in meinen bereits vor 3 Jahren aufgeschnittenen und wieder zusammen gewachsenen rechten Nippel zu stoßen. Ich legte meinen Nippel auf einen Flaschenkork und drückte das Skalpell senkrecht in den Kork. Immer weiter drückte ich die Klinge bis zur Halterung ins Fleisch. Es blutete etwas, doch nicht sehr stark. Nun schnitt ich waagrecht in den Nippel bis er viergeteilt war. Ich konnte meine vier Nippelteile aufklappen. Das sah geil aus.

Jetzt war ich soweit, daß ich den Nippel am Ring nach vorne zog und mit dem Skalpell den Nippel einfach abtrennte. Der Nippel war jedoch nur zum Teil abgetrennt. Jetzt legte ich ihn auf den Kork und schnippelte weiter bis nur noch etwa 2 mm von meinem Nippel übrig geblieben waren. Doch nun blutete es etwas stärker. Das liegt daran, weil ich ASS 100 nehmen muß um das Blut zu verdünnen, da ich bereits einen Herzinfarkt hatte.

Es kam der nächste Morgen. Der Nippel blutete nur ein wenig und war schon am abheilen. Da dies ohne Probleme verlief nahm ich eine Rasierklinge, da die etwas schärfer als das Skalpell ist und machte mich an meinen linken Nippel heran. Ich fasste den Nippel am Ring und zog ihn mit der linken Hand weit nach vorne. Mit der rechten nahm ich die Klinge und begann von unten nach oben den Nippel abzuschneiden. Es dauerte keine 5 Sekunden und ich hatte meinen Ring samt Nippel in der Hand. Anschließend hatte ich ein richtiges Loch in der Brust wo vorher die Brustwarze war. Beide mal hatte ich die Nippel nicht betäubt. Es war ein kurzer brennender Schmerz und schon war es vorbei. Das Blut tropfte mir fast eine Stunde über die Brust auf den Bauch. Doch was mache ich mit dem abgeschnittenen Nippel. Ich entfernte den Ring und schob den Nippel in den Mund. Ich begann auf ihm herumzukauen und aß ihn schließlich auf. Er schmeckte lecker. Nach etwa 3 Wochen war alles wunderbar verheilt.

Dadurch daß der rechte Nippel viergeteilt war sah man nach dem abheilen die Narben der Schnitte. Mitte September entschloss ich mich dazu, ein weiteres Stück abzutrennen. Wieder nahm ich das Skalpell und meine Piercingzange. Ich schnitt zuerst waagrecht in den Nippel um ihn wieder ganz zu teilen. Dann klemmte ich das obere Teil in die Zange und begann damit mit dem Skalpell von oben nach unten in Richtung der Zangenendes zu schneiden. Nach ein paar Sekunden hatte ich die obere Nippelhälfte abgetrennt und wieder gegessen. Das untere Teil steht jetzt noch etwa 3 mm ab.

Da ich zwei glatte Brüste haben will muss auch dieses Stück entfernt werden. Jetzt lud ich im Chatraum meine Freunde ein, mir per Webcam beim entfernen des restlichen Nippels zu zusehen. Am 10. Oktober 2003 war es dann soweit. Nachdem sich meine Bekannten im Chatraum eingefunden haben bereite ich mich auf den großen Augenblick vor. Die Videokamera, Foto und Webcam wurden bereits hergerichtet um diesen Moment für die Ewigkeit festzuhalten. Ich desinfzierte den Nippelrest sowie das Skalpell und die Zange. Wieder arbeite ich ohne Betäubung, denn ich will das irre Gefühl genießen. Jetzt warte ich nur noch auf den Befehl "Nippel ab"

Um 8.50 Uhr kam der Befehl zum abschneiden. Ich klemmte den Nippel in die Zange und begann mit dem Skalpell von links nach rechts zu schneiden. Um es den Zuschauern nicht zu schnell zu machen schnitt ich sehr langsam wovon beide was haben, was auch etwas schmerzhaft war. Etwa 3 Minuten später war der Nippel in der Zange und in meiner Brust klafft nun ein großes blutiges Loch. Der Blutverlust hielt sich in Grenzen. Es rann mir zwar über die Schenkel, doch nach 5 Minuten war der Spuk vorbei.

Damit die Show nicht zu kurz wird nagelte ich danach meinen Sack auf Brett und stach eine Nadel in den Schaft und ins linke Ei. Es war ein irre geiler Morgen. Nur noch eine glatte Fläche wird mich daran erinnert wo früher mal meine Brustwarzen waren. Ich möchte diese Prozedur jedoch niemandem empfehlen denn es ist ja nicht jedermanns Sache, ohne Nippel herumzulaufen und ausserdem kann es gefährlich sein.

Gruß Konrad

Details

submitted by: Anonymous
on: 05 Aug. 2004
in Misc. Nullo and Amputations

Use this link to share:


Artist: selbst
Studio: zuhause
Location: +

Comments (0)

add a comment

There are no comments for this entry

Back to Top