welche geile Sadistin würde sich gerne mal an einem Schwanz oder den Eiern brutal nach Herzenslust austoben? Ich stehe ihr jederzeit zur Verfügung. Erlaubt ist alles solange der Pimmel dran bleibtKiss

 Vor vielen Jahren begann ich damit, mir Intimschmuck anzubringen. Die Loecher stach ich mir alle selbst. Es wurden immer mehr Piercings. In meiner Glanzzeit waren es fast 70 Ringe und Stifte die ich in meinem Koerper (Sack, Penis, Nabel und Brustwarzen) trug. Im Moment besitze ich keine Ringe in meinem Schwanz. Vor Jahren kam ich an Akupunkturnadeln, die ich mir in die Eichel stieß. Der Rekord waren 120 Nadeln in der Eichel. Irgendwann sah ich ein Video indem einem Mann die Eier mit Injektionsnadeln durchstochen wurden. Somit machte auch ich mich dran, mir meine Eier mit Nadeln und Kanuelen  zu spicken. Hier lag der Rekord bei 20 Nadeln in einem Ei. Nun oeffnete ich mit Rasierklingen die Harnroehre (subincision). Die Eichel ist auch komplett geteilt. Das zog sich ueber 2 Jahre hin bis beides komplett geteilt war da die Blutungen immer sehr stark waren. Den Schaft mit Kanuelen zu durchstechen ist ein weiteres geiles Spiel das ich etwa 1999 begann. Mit 0,4 mm Nadeln blutet es fast garnicht, doch ich steche momentan 0,9x80 mm Kanülen durch. Im Schaft hatte ich schon 60 Akupunkturnadeln auf einmal.  Am 8.5.03 habe ich mir beide Nippel mit einer Rasierklinge abgeschnitten. Vor einigen Jahren habe ich mir meinen linken Testicle mit einem Nagel auf ein Brett genagelt. Meine Subincision ist bis zum Sack geoeffnet. Gegenstände kann ich wagrecht einfuehren Seit ca 10 Jahren haenge ich mir immer schwerere Hantelgewichte an meinen Sack. Der Rekord lag bisher bei 22,5 kg, doch es sollen noch mehr werden. Mein Traum ist es, mich am sack aufzuhaengen und frei zu baumeln. Im Januar 2012 nagelte ich meinen Sack mit 88 langen Naegeln auf ein Brett. Hammerschlaege auf Schwanz und Eier sowie das auspeitschen mit Brennesseln gehoert fast zum taeglichen Leben. Ebenso ist es mir wichtig mindestens einmal im Monat meinen Schwanz oder die Eier mit mehreren Kanuelen zu durchstechen. Die Kanuelen lasse ich dann meistens 3-4 Tage im Schwanz stecken bevor ich sie rausziehe, da es dann nicht mehr blutet. Wenn die starken blutungen nicht wären hätte ich den Schwanz schon laengst total auseinander geschnitten sodaß ich 2 davon haette. Doch dies wird ein Traum bleiben.

 bisher zu sehen unter:

http://www.bme.com/iam/kokomi_3k/

Diary

No Title
5/13/2013 | 0 comments

gottseidank konnte ich den barbell wieder einsetzen bach der extremen dehungstortur

Dehnung Schaftpiercing
5/12/2013 | 1 comments


mein freund udo meinte ich solle das loch mit diversen malerpinseln dehnen. ich habe seit längerer zeit vor, mit malen anzufangen, weshalb ich die notwendigen utensilien kaufte. gegen mitternacht kam ich auf die glorreiche idee, es auszuprobieren. das war ein riesenfehler. ich nahm zuerst einen 12er pinsel welcher nur etwa 8cm reinging. der 10er ging etwas weiter rein. nun probierte ich einen dünneren welchen ich komplett durchschieben konnte. nun probierte ich es nochmals mit dem 10er. mit lidocainsalbe habe ich den schaft eingerieben und begann ihn durchzuschieben.er ging tatsächlich immer weiter rein. zum schluss fehlten nur noch etwa 3 cm. doch nun tat es weh und ich entschloss mich dazu nicht weiter zuschieben. nach kurzer zeit begann ich damit den pinsel zu entfernen. nun kam die böse überraschung. als er draussen war begann oben und unten das blut zu fliessen und ich bekam irre starke schmerzen. da die schmerzen sehr stark sind nahm ich tilidin tropfen um den schmerzpegel etwas zu senken. nun begebe ich mich zum schlafen sofern das möglich ist. leider neige ich dazu, immer zu übertreiben was ich später bereue.

long hard clamp play
5/12/2013 | 0 comments


als ich von unseren konzert heim kam, bestrich ich das ende der subincision mit lidocainsalbe und nahm wieder eine venenklemme. auch bestrich ich eine seite davon und schob die klemme in das loch der harnröhre. währenddessen erledigte ich einige telefonate und surfte im internet. nach etwa 3 stunden bemerkte ich, daß die klemme noch immer im schwanz war. da ich sie nicht mehr spürte begann ich damit, sie in die erste raste zu bringen. ich spürte keinen schmerz und ließ sie einige minuten abgeklemmt. hätte ich vorgehabt die subincision weiter zu verlängern, hätte ich nun die schmerzlose möglichkeit gehabt sie bis in die 3 raste zu bringen. so hätte ich mindestens 1 stunde verharren müssen. währenddessen bearbeitete ich meine urlaubsbilder. ich öffnete die klemme um zu sehen was passiert war. noch immer spürte ich nichts und ich setzte sie erneut ein um bald darauf wieder abzuklemmen. wieder war die erste raste eingerastet für 10minuten. nun hatte ich nach entfernen leichtes ziehen und brennen welches immer stärker wurde.

pain
5/9/2013 | 3 comments

ueber 5 stunden hatte ich heute eine dickere schraube(6 od 7mm) im schaft. damit ging ich auch zum badesee, irgendwann begann es zu schmerzen, doch ich befand mich auf dem heimweg und konnt die schraube nicht entfernen.als die schraube draussen war nahm ich eine noch dickere und wollte sie eindrehen, doch gelang es mir nur ca 6 windungen einzudrehen, dann bekam ich irre schmerzen und ne dicke schwellung am austritt. hoffe dass es bald besser wird damit ich einen neuen versuch starten kann.

neues spiel mit Schrauben und Haken
5/9/2013 | 0 comments

heute ist ein besonderer tag für perverse spielereien mit meinem pimmel. kurz nach 7 uhr stand ich auf und setzte mal wieder eine Klemme in meinen schwanz. dazu habe ich den Körner bis 10:20 uhr in das loch gesetzt. dann ging ich zum masseur. schon auf auf dem nachhauseweg vom masseur holte ich meinen pimmel aus der unterhose und danach ließ ich ihn den rest des weges aus der jeans hängen. so erreichte ich meine wohnung. nun ging es an die sache. ich nahm einen schraubendreher und liess ihn in das loch gleiten. er ging supereinfach rein. was soll ich nun machen.ich holte meine werkzeugkiste und sah nach was alles drin ist. dann versuchte ich es mit einem 6mm schraubendreher. doch dieser ging trotz aller anstrengungen nur etwa 1cm hinein und verursachte leichte blutung.aufhören war jedoch nicht drin. ich wühlte weiter in der kiste und sah den akkuschrauber. nun brauche ich noch entsprechende schrauben. also holte ich die kiste mit den schrauben. zuerst fielen mir die schraubhaken auf. sind die nicht etwas zu dick dafür? ausprobieren sagte ich mir und setzte ihn im loch an. es ging sehr leicht und ohne schmerzen rein. als der haken eingedreht war setzte ich den schwanz auf ein brett und drehte den haken ganz rein.nun mal sehen wie es sich beim rausdrehen anfühlt. es war prima und so machte ich dies noch öfters.auf das runterhängende brett setzte ich als erstes meinen elektrorasierer. es hielt, also was schwereres. ich nahm ne fast leere sprudelflasche. auch diese fiel nicht runter. nun muss was richtig schweres drauf.ich sah ne weinflasche und setzte diese drauf. es war ne volle 0,7l glasflasche.nun muss ich was anderes machen. jetzt kommt der akkuschrauber zum einsatz. ich nehme eine normale schlitzschraube und drehe diese rein. klasse. leider war sie zu kurz um den schwanz auf dem brett festzuschrauben. nun kommt ne dickere und längere holzschraube die ich mit akkuschrauber rein und später wieder rausdrehe. später drehe ich diese schraube mit dem schraubendreher erneut rein, da der akku zu schwach dafür war. ich drehte soweit zu, dass der pimmel richtig flach gedrückt war. der haken war das nächste was ich reindrehte. sogar während ich kochte war der haken im pimmel. nach dem essen muss ich mal was anhängen. zuerst nahm ich ne leichtere bratpfanne die ich in en haken setzte und hängen liess. es muss noch schwerer sein. also kam ne schwere bratpfanne mit 1,3 kg an die reihe. es war nicht leicht sie einzuhängen, doch bald hing auch diese am pimmel runter und zog ihn in die länge. nun war es aber an der zeit von den perversitäten abstand zu nehmen. ich setzte wieder den barbell ein. jetzt war es 15:50 uhr als ich diesesmal den haken nicht von oben sondern von unten nach oben eindrehte. um 17:15 nahm ich die weinpräsentkiste von Dieter (6x 0,25l flaschen in einer holzkiste mit 2,5 kg) und hängte sie im haken ein um zu filmen und fotografieren. allzulange konnte ich es nicht aushalten. danach nahm ich 0,75l flasche in holzkiste um sie anzuhängen.  Nach über 25 Stunden Verweildauer entfernte ich den Haken.

Modtracker

view all

Visitors


15908 headshots.

Back to Top