welche geile sadistin würde sich gerne mal an einem Schwanz oder den Eiern brutal nach Herzenslust austoben? Ich stehe ihr jederzeit zur Verfügung. Erlaubt ist alles solange der Pimmel dran bleibt

 Vor vielen Jahren begann ich damit, mir Intimschmuck anzubringen. Die Loecher stach ich mir alle selbst. Es wurden immer mehr Piercings. In meiner Glanzzeit waren es fast 70 Ringe und Stifte die ich in meinem Koerper (Sack, Penis, Nabel und Brustwarzen) trug. Im Moment besitze ich keine Ringe in meinem Schwanz. Vor Jahren kam ich an Akupunkturnadeln, die ich mir in die Eichel stieß. Der Rekord waren 120 Nadeln in der Eichel. Irgendwann sah ich ein Video indem einem Mann die Eier mit Injektionsnadeln durchstochen wurden. Somit machte auch ich mich dran, mir meine Eier mit Nadeln und Kanuelen  zu spicken. Hier lag der Rekord bei 20 Nadeln in einem Ei. Nun oeffnete ich mit Rasierklingen die Harnroehre (subincision). Die Eichel ist auch komplett geteilt. Das zog sich ueber 2 Jahre hin bis beides komplett geteilt war da die Blutungen immer sehr stark waren. Den Schaft mit Kanuelen zu durchstechen ist ein weiteres geiles Spiel das ich etwa 1999 begann. Mit 0,4 mm Nadeln blutet es fast garnicht, doch ich steche momentan 0,9x80 mm Kanülen durch. Im Schaft hatte ich schon 60 Akupunkturnadeln auf einmal.  Am 8.5.03 habe ich mir bueide Nippel mit einer Rasierklinge abgeschnitten. Vor einigen Jahren habe ich mir meinen linken Testicle mit einem Nagel auf ein Brett genagelt. Meine Subincision ist bis zum Sack geoeffnet. Gegenstände kann ich wagrecht einfuehren Seit ca 10 Jahren haenge ich mir immer schwerere Hantelgewichte an meinen Sack. Der Rekord lag bisher bei 22,5 kg, doch es sollen noch mehr werden. Mein Traum ist es, mich am sack aufzuhaengen und frei zu baumeln. Im Januar 2012 nagelte ich meinen Sack mit 88 langen Naegeln auf ein Brett. Hammerschlaege auf Schwanz und Eier sowie das auspeitschen mit Brennesseln gehoert fast zum taeglichen Leben. Ebenso ist es mir wichtig mindestens einmal im Monat meinen Schwanz oder die Eier mit mehreren Kanuelen zu durchstechen. Die Kanuelen lasse ich dann meistens 3-4 Tage im Schwanz stecken bevor ich sie rausziehe, da es dann nicht mehr blutet. Wenn die starken blutungen nicht wären hätte ich den Schwanz schon laengst total auseinander geschnitten sodaß ich 2 davon haette. Doch dies wird ein Traum bleiben.

 bisher zu sehen unter:

http://www.bme.com/iam/kokomi_3k/

Diary

cock and balltorture
3/30/2014 | 0 comments

es war wie im Rausch heute Nacht. ich sah mir ein BME Video an indem der Schwanz mit Nadeln bearbeitet wurde. Sofort besorgte ich mir 2 Nadeln die ich durch den Schaft stieß. Doch im Video wurden es mehr, also besorgte ich mir nochmals 2 die ich wieder durch den Pimmel stieß. Doch ich konnte nicht genug davon kriegen. Ich griff in die Schachtel mit den Nadeln und holte raus was gerade vorhanden war. Es waren 2 blaue und 3 grüne Kanülen. Die blauen schob ich wieder durch den Schaft sodaß nun 6 Nadeln hintereinander im Schaft waren. Doch wohin mit den grünen dachte ich und sofort entschloss ich mich dazu sie durch meine 2 Eier zu stechen. Ins linke kamen 2 und ins rechte eine Nadel. Es war einfach herrlich. Ich legte mich mit bestücktem Pimmel und Eiern wieder auf mein Sofa um das Video zu Ende anzusehen.

Needles
3/29/2014 | 0 comments

Es war mal wieder eine unruhige Nacht. Während ich mir BME Videos ansah schob ich mir den spitzen Brieföffner wieder durch die Harnröhre bis zur Blase. Nach etwa 15 Minuten hat es kurz weh getan und ich holte den Öffner heraus. Da quoll schon Blut aus der Röhre. Ich dachte schon es hört nimmer auf. Es hat bestimmt 1/2 Stunde geblutet bis es nachliess. Dann trank ich ne Flasche Bier und nach geraumer Zeit pisste ich es raus. Ich war glücklich als es nicht mehr blutete.

Noch bevor ich frühstückte machte ich meine Filmkamera parat um was neues zu probieren. Ich schob einen Serviettenring über den Schwanz und zog dann die Eier hindurch. Danach setzte ich das Gewicht über den Sack sowie meinen Cockring. Nun stach ich von links nach rechts eine 0,8x70mm lange Kanüle durch meine Eier. Danach kam der Schaft dran mit einer 0,6x60mm Kanuele. Nachdem ich filmte und Fotos gemacht hatte zog ich die Nadeln wieder raus. Beim rausziehen aus den Eiern spritzte die Flüssigkeit im Bogen heraus und tropfte noch lange nach. Dann zog ich die Nadel aus dem Schaft.

Es dauerte nicht lange als ich erneit 2 Kanuelen durch das linke Ei stach. Es war zwar alles sehr schmerzhaft, doch auch saugeil.

Needles
3/29/2014 | 0 comments

Nadelspiel

Knifeplay in cock
3/28/2014 | 0 comments

am 27.3.2014 schnitt ich wieder mal in der Schwanzinnenseite herum. Zuerst befand sich der Briefoeffner wieder für 20 Minuten drin. Dann begann ich mit einem scharfen Kuechenmesser in der Harnroehre herumzustechen. Es dauerte nicht lange bis es zu bluten begann. Bevor ich dann zu Bett ging nahm ich ein scharfes Saegezahnmesser mit dem ich in der Roehre rumstocherte. Nun schob ich es bis zum Griff in die Harnroehre, rein und raus bis es zu bluten begann. Nach erwachen holte ich die Filmkamera und meine Spielzeuge. Ich nehme an die Roehre war von den naechtlichen Torturen geschwollen, denn das Messer wollte partout nich bis zum Anschlag rein. Ich stocherte zigmal drin rum bis jedesmal das Blut floss. Den Film gibt es demnaechst hier zu sehen.

Modtracker

view all

Visitors


11979 headshots.

Back to Top